"4 Blocks": Neuköllner Gangster-Serie gibt's jetzt im FreeTV

 

 

© 2017 Turner Broadcasting System Europe Limited

& Wiedemann & Berg Television GmbH & Co.KG

In Neukölln sind 4 Blocks in der Hand arabischer Großfamilien. Der aussteigewillige Clan-Chef muss schließlich doch wieder ran und die Führung übernehmen. Authentizität garantiert, denn es sind echte Clan-Mitglieder mit von der Partie.

Was bisher von der Miniserie „4 Blocks“ zu sehen war, ist hochprofessionell. Namhafte Schauspieler, die was von ihrem Handwerk verstehen. Die Hauptfigur Toni wird von Kida Khodr Ramadan gespielt, den wir bereits aus „Unter Feinden“ oder „Kaddisch für einen Freund“ kennen. Er will aussteigen aus dem Sumpf der Blocks – keine Drogen, Prostitution und Geldwäsche mehr.

Schwager Latif (Rapper Massiv) wird bei einer Razzia verhaftet und so steht Toni in der Schuld der Familie, abermals die Führung des Clans zu übernehmen. Außerdem möchte der Chef nicht die Kontrolle an seinen unberechenbaren Bruder Abbas (Rapper Veysel Gelin) übergeben, der sich bereits als sein Nachfolger rühmt.

Auch Tonis alter Freund Vince (Frederick Lau) schafft es nicht, ihm den Weg für eine legale Zukunft zu ebnen. Er sitzt mittlerweile so tief drin, da gibt es bei all den Intrigen längst kein Entkommen mehr.

So die grobe Geschichte der Miniserie, die vom Bezahlsender TNT in Auftrag gegeben und im Sommer 2016 auf den Straßen Neuköllns gedreht wurde. Sechs Episoden sind fertig produziert, im Frühjahr startet die Hauptstadt-Serie. Im Trailer gibt es die ersten Hinweise, wie das Ganze aussieht.

Bei einem Budget von vier Millionen Dollar und einer Recherche von drei Jahren dürfen wir uns auf einiges gefasst machen. Schließlich soll die Geschichte nicht nur optisch, sondern auch dramaturgisch überzeugen. Man hat sich mit Polizisten, Sozialarbeitern, Clanmitgliedern und deren Frauen getroffen, um von ihnen zu lernen.

Marvin Kren, der unter anderem bei mehreren Tatorten Regie geführt hat, besetzte die Rollen teilweise mit echten Mitgliedern arabischer Großfamilien. Für zusätzliche Street-Credibility sorgen Rapper Massiv und Veysel Gelin. Letzterer saß bereits drei Jahre wegen Körperverletzung mit Todesfolge ein, behauptet aber, ein neues Leben begonnen zu haben.

TNT hat sich mit seinen Eigenproduktionen bereits einen guten Namen gemacht. Die fiktionalen Produktionen „Add a Friend“ und „Weinberg“ sind bereits mit Grimme-Preisen ausgezeichnet worden. Medienboard Berlin-Brandenburg hat sich ebenfalls mit einem Betrag von 250.000 Euro an der Produktion beteiligt.

Seit Mai war der Serien-Hit nur für zahlende Kunden auf TNT zu haben. Ab heute könnt ihr 4Blocks auch im FreeTV sehen. ZDFneo zeigt jeden Dienstag Abend (23h45) eine Folge. In Kürze soll die Mini-Serie dann auch auf FUNK zu streamen sein!

Geschrieben von Roman am Di, 28.11.2017

Share on:

More on Aweyk ...

Deutschland Pack – Mode mit Fahne

Deutschland Pack – Mode mit Fahne

Mit Deutschland-Fahne durch Berlin? Ein gewagter Schritt von Dandy Diary, bei dem sämtliche Reaktionen noch offen sind. Im Dezember 2016 wurde die neue Das Deutschland Pack-Kollektion gelauncht.

Stadtleben

Wurst und Bier: Gott, wir danken dir

Wurst und Bier: Gott, wir danken dir

Die gute Nachricht: Samstag könnt ihr ohne Sorgen einen draufmachen! Die schlechte Nachricht: ist auch gut! Denn für das Katerfrühstück am Sonntag wurde schon bestens gesorgt: das Wurst und Bier Festival ist wieder in der Stadt und lädt in die geschichtsträchtige Markthalle Neun in Kreuzberg ein.

Stadtleben

Berlin am Wochenende: Party-Märkte und verstörte Tänzer

Berlin am Wochenende: Party-Märkte und verstörte Tänzer

Es war einmal Berlin, ein kleines Wunderland, voll von ungezähmter Natur, tristen Betonkästen und unzähligen Spätis. An jeder Ecke lauerten versteckte Open-Airs, düstere Keller-Partys und Techno-Raves. „Wo soll ich da nur hin?", mochte sich der überforderte Bürger da wohl fragen.

Stadtleben