Das zweite Leben des Broccoli: Fair-Teiler in Berlin

 

 

© Foodsharing

Jeder kennt es: Beim Einkaufen leichtfertig Champignons, Broccoli und Gorgonzola für die Käse-Sahnesauce eingepackt. Zu Hause hat es dann nur für eine Tiefkühlpizza gereicht. Wohin mit den unbenutzten Lebensmitteln? In den Müll? Bewahre, denn eine Berliner Initiative hilft dir!

Jedes Jahr landen in Deutschland 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll – ca. 30 tausend Tonnen am Tag. Das ist in etwa das Gewicht, das alle Friedrichshainer, Kreuzberger und Prenzl'berger zusammen auf die Waage bringen! Das meiste davon wird von Supermärkten, Restaurants und Bauern weggeworfen.

Doch auch Privatpersonen gehen oft verschwenderisch mit den kostbaren Rohstoffen um. Vor dem Urlaub wird lieber mal das Essen weggeschmissen anstatt es Freunden oder Bedürftigen zu geben. Weit mehr als die Hälfte davon (65 Prozent) wäre zumindest teilweise noch zu gebrauchen, wie aus einer Studie des Verbraucherschutzministeriums hervorgeht.

Dieser Verschwendung will Foodsharing entgegenwirken. Seit 2012 sammeln sie noch genießbares Essen kostenlos ein und stellen es auf Tafeln oder sogenannten Fair-Teilern jedem zur Verfügung.

Fair-Teiler sind Kühlschränke, die meist an öffentlich zugänglichen Plätzen hingestellt werden. Hier kann sich jeder Lebensmittel rausnehmen oder welche spenden. Ehrenamtliche Helfer pflegen diese und Berlin macht mehr als 20% der knapp 7,5 Tonnen geretteten Lebensmittel aus.

Frankreich ist einen wichtigen Schritt gegen die Lebensmittelverschwendung gegangen. Supermärkte mit einer Fläche von über 400 Quadratmetern müssen ein Abkommen für Lebensmittelspenden mit einer karitativen Organisation abschließen. In der Schule soll zudem Unterricht gegen die Verschwendung von Lebensmitteln in den Lehrplan aufgenommen werden. In Berlin sträuben sich die Regierenden gegen diese Projekte, meist mit dem Verweis auf strenge Hygiene-Gesetze. So muss jeder Fair-Teiler von einem gesetzlich Verantwortlichen bewacht werden. Speisen und andere Lebensmittel darf nur dieser in und aus dem Kühlschrank nehmen.

Hier findet ihr alle Fair-Teiler und Essens-Körbe in Berlin:

Foodsharing

Geschrieben von Hasan am Do, 09.05.2019

Share on:

More on Aweyk ...

Berlin am Wochenende: Afrika-Feeling und Tierpark-Nostalgie

Berlin am Wochenende: Afrika-Feeling und Tierpark-Nostalgie

Es war einmal Berlin, ein kleines Wunderland, voll von ungezähmter Natur, tristen Betonkästen und unzähligen Spätis. An jeder Ecke lauerten versteckte Open-Airs, düstere Keller-Partys und Techno-Raves. „Wo soll ich da nur hin?", mochte sich der überforderte Bürger da wohl fragen.

Stadtleben

Mit Instagram durch Berlins Sommeranfang

Mit Instagram durch Berlins Sommeranfang

Endlich kommt die Hauptstadt ins Schwitzen! Uns stehen die ersten Hitzetage des Jahres ins Haus und wir dürfen Temperaturen nahe der 30 Grad Marke freudig entgegenblicken. Berlin, du kannst so schön sein – und hot.

Stadtleben

Tipps gegen Kater: Was hilft und was nicht

Tipps gegen Kater: Was hilft und was nicht

Der Kater. Kopfschmerzen, trockene Kehle und ein weicher Magen. Er ist das schrecklichste Gefühl nach einer durchzechten Nacht. Man weiß, dass er kommt und trotzdem sind wir nie vorbereitet. WAREN, denn jetzt haben wir unsere besten Tipps gegen den Kater für euch zusammengestellt.

Stories